Von Seifenblasen, dem Auto lackieren und „Kecksen“; unser Wochenende

Da ist es schon wieder vorbei. Das erste Wochenende nach einer Woche Schule mit Präsensunterricht. Naja, zumindest an manchen Tagen. Wie es lief, das erzähle ich Euch in den nächsten Tagen, okay? Am Freitag aber hatte der kleine Batman das erste Mal Schule. Seine Lehrerin ist auf Grund der Coronageschichte nicht in der schule, so … Von Seifenblasen, dem Auto lackieren und „Kecksen“; unser Wochenende weiterlesen

Von essbaren Kristallen ,dreckigem Wasser und einer Kreuzfahrt; unser Wochenende

Nachdem der kleine Batman und ich am Donnerstag mit der Sbahn  einmal quer durch Berlin gefahren sind um einen wichtigen Termin war zunehmen, blieben noch einige Schulaufgaben für Freitag übrig, die trotz Feiertag erledigt werden wollten. Übrigens war das unsere erste, richtige „Tour“ mit Mundschutz. Strange ist das ja immer noch. Und Mögen tue ich … Von essbaren Kristallen ,dreckigem Wasser und einer Kreuzfahrt; unser Wochenende weiterlesen

Regenschauer und Sonnenschein; 22 Monate ohne Dich

Heute ist ein grauer Tag, die Sonne versteckt sich hinter den dichten Wolken. Es ist fast schon kalt und ich frage mich ob ich meine dicke Jacke zu früh in den Schrank gehängt habe. Der Sonne fällt es schwer ihre Strahlen durch die dichte Wolkenmasse zu quetschen. Es bleibt kalt. Es bleibt grau. In den … Regenschauer und Sonnenschein; 22 Monate ohne Dich weiterlesen

Willkommen zurück

In den letzten Wochen lag unser Blog in einer Art Coronaschlaf. Zum Einen gab es Dank Homeschooling vor allem für die Einhornbändigerin einiges zu tun. Zum Anderen herrschte  hier das übliche Chaos und ein paar andere „Kleinigkeiten“ um die es sich zu kümmern galt. Um wieder reinzukommen erzähle ich Euch einfach grob, was wir in … Willkommen zurück weiterlesen

Vom Arztbesuch, der einem Kinofilm glich und einem Superschurken der unsere Pflanzen gestohlen hat

Heute ist so ein, naja, sehr merkwürdiger Tag. Vor einigen Tagen schrieb mir eine Freundin, dass sie grade auf dem Weg zum Baumarkt wäre. Wie ich euch bereits erzählt habe, gleicht das Stückchen Erde vor unserer Haustür einer Symbiose aus Unkraut, Nix und altem Rindenmulch. Also stoß ich einen Hilfeschrei aus und bat sie uns … Vom Arztbesuch, der einem Kinofilm glich und einem Superschurken der unsere Pflanzen gestohlen hat weiterlesen

641 Tage ohne Dich

Geliebter Held, bitte verzeih dass wir Dich im Moment nicht im Zauberwald besuchen können. Aber weißt Du, das ist im Moment wirklich schwierig. Um zu Deinem Wald zu kommen brauchen wir die S-Bahn und zwei Busse. Oder die Ostseeoma, die uns fährt. Beides ist aktuell nicht möglich. Wir holen unsere Walddates nach, okay? Und dann … 641 Tage ohne Dich weiterlesen

Von Glibber, Schlamm und einer Symbiose

Dieses Wochenende war nix los. Wir waren fast immer zu Hause, wie hoffentlich Alle von Euch auch. Zum Glück haben wir einen Garten und ein Feld vor der Tür, das genutzt werden darf. Respekt an alle unter Euch, die das nicht haben. Wirklich! Aber fangen wir von vorne an. Am Freitag ist die Einhornbändigerin für … Von Glibber, Schlamm und einer Symbiose weiterlesen

Trauma oder auch; Das Monster, dass sich nicht abschütteln lässt

In den letzten Tagen sehe ich es immer öfter. In den Medien. Auch eine Freundin, die für uns einkaufen war stand damit vor der Tür. Menschen tragen es in der S-Bahn und in Österreich ist sie zum Einkaufen bereits Pflicht. Der Mundschutz. Von vielen belächelt. Andere halten ihn zurecht für nötig. Zumindest um die Menschen … Trauma oder auch; Das Monster, dass sich nicht abschütteln lässt weiterlesen

Von Be Schwimmen-Ing und einem Gedicht, Woche 3 von X

Woche 3 von x neigt sich dem Ende entgegen. Einen wirklichen Lagerkoller gibt es nicht. Wir sind vor allem aber Eines; Müde. Sehr müde. Während der kleine Batman inzwischen nahezu alle Mathehefte komplett durchgearbeitet hat und somit in diesem Fach am Schuljahresende angekommen ist, ist das Schreibschriftheft immer noch das böse Ding, dass der Hölle … Von Be Schwimmen-Ing und einem Gedicht, Woche 3 von X weiterlesen