Hoch die Hände, zweites Chemozyklusende

Es ist geschafft, der Held hatte heute seinen letzten Termin für den zweiten Chemoblock.  Jetzt hat er eine Woche Ruhe, dann gehts mit dem Zyklus 3 weiter.

Heute war es auch tatsächlich möglich die Ärztin zu treffen um nach einigen Dingen zu Fragen.Ich persönlich mag diese Ärztin irgendwie nicht, wobei nicht mögen der falsche Begriff ist; ich finde sie suspekt. Sie war bisher immer sehr optimistisch. Natürlich ist es immer gut optimistisch zu sein, allerdings sollte das auf eine ehrliche ARt und Weise passieren. Ich denke, sie möchte zu schonend mit ihren Patienten umgehen. Sie erzählt oft nur die Hälfte, es passieren Dinge, die dann für uns quasi aus den Wolken fallen, stürzen und krachen. Optimismus ist toll, aber sie ist zu optimiert und hält sich immer sehr bedeckt. Andere Ärzte sind da sehr viel redefreudiger und bereiten den Helden auf das vor, was kommen könnte. Das ist, zumindest für uns deutlich hilfreicher.

Aber es wirkt  so, als würde die Chemo bisher genau das tun, was sie tun soll.  Krabbe Karl wird langsamer, sie verschwindet nicht aber sie wird langsamer. Bisher verträgt der Held seine Behandlung recht gut. Kurz gefasst –>  Lächeln ist angesagt.

20130531_181830Mitte/ Ende März ist die autologe Stammzelentransplantation geplant, in der Hoffnung dass Krabbe Karl dadurch müde genug wird und sich wieder schlafend legt. Ob eine Tandemtransplantation nötig sein wird, entscheidet sich dann ca. im April. Dafür braucht der Held einen Stammzellenspendern noch gibt es diesen nicht. Ihr wisst ja…die Sache mit Stäbchen rein, Spender sein. Vieleicht bist du unser Zeitschenker, wir brauchen Dich! Denn ohne Papaheld geht es nicht!

Ich hoffe soo, dass Karl Krabbe auch ohne dieses Ding wieder in eine Höhle verkriecht und zu schnarchen beginnt.

Aber für heute ist es erstmal geschafft. Der zweite Zyklus ist vorbei. An den Dritten denken wir noch nicht.

Der Held feiert den Abschluß von Block Nummer zwei heute ein wenig, er geht mit seinem Heldenbruder ins Kino. Irgendein Science Fiction Film wird es werden, ich muss zugeben, dass ich den Namen vergessen habe…naja.

Und noch eine gute Nachricht von mir, meine Facharbeit liegt tatsächlich gebunden auf dem Wohnzimmertisch. Sie ist fertig geworden und zu Morgen abgabebereit. Ich kann es besser, als ich es in dieser Arbeit zeige, aber es ist okay. Sie ist fertig, der Rest ist mir vorerst egal 🙂

Die Einhornbändigerin hat heute in einem Wahnsinstempo die erste Strophe von einem Gedicht gelernt, welches sie für die Schule braucht. Also von mir hat sie das nicht… 🙂p1030035

Der Batman hatte einen schönen Tag in der Kita und wäre am liebsten noch länger geblieben.

Beide Kinder erfassen aktuell unsere Situation noch nicht. Wir haben es ihnen erzählt, dazu ghibt es an anderer Stelle einen gesonderten Beitrag. Aber wirklich verstehen tun sie es nicht, wie auch wenn selbst uns das alles unfassbar vorkommt. Ich sollte mir ein Beispiel an ihnen nehmen. Sie können die Tragweite nicht fassen, nicht verstehen und wissen noch weniger als wir, was das Schicksal für uns bereithält. Aber anstatt sich Sorgen zu maschen und darüber nachzudenken tanzen die zwei. Jeden abend zu dem Soundtrack von ihrem Lieblingsfilm. es ist unglaublich.

Die Bulldogge humpelt kaum noch und die bosnische Mischlingsdame erfreut sich bester Gesundheit.

Alles in Allem war heute ein guter Tag. Ich freue mich über diese guten Tage. Katastrophen haben wir genug.

Heute war ein guter Tag, heute war ein guter Tag, heute war ein guter Tag….

img_20161201_152604

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s