Helden-Update

Wollt ihr wissen, wie es unserem Helden geht? Hier ein kleines Update.

Momentan befindet er sich immer noch in Chemozyklus Nummer drei, der am Freitag abgeschloßen sein wird. Dann darf er sich eine Woche ausruhen, bevor es mit Zyklus Nummer vier weiter gehen wird.  Nach dem vierten Zyklus wird Mitte/Ende März die erste Hochdosischemo stattfinden. Dazu muss der Held für einige Wochen in die Klinik, sein Immunsystem wird durch diese Chemo auf Null gefahren und er bekommt seine eigenen Stammzellen (vorher bereits entnommen) zurückgeführt.

Während dieser Zeit wird der sehr anfällig für Viren und Bakterien sein. Ein Nieser, kann zu einer Lungenentzündung führen. Daher das Isozimmer, er hat praktisch kein Immunsystem, keine Abwehrkräfte. Hofft entzünden sich die Mundschleimhäute , das ist sehr schmerzhaft. Zu massiven Wassereinlagerungen kommt es auch häufig. Besuch darf nur mit Mundschutz; Kittel und Schuhschutz zu ihm. Nach der Zeit im Krankenhaus wird er noch einige Zeit einen Mundschutz tragen müssen.qtk3mzyyq0mtoengmy00mtneltk2q0etmzferdg1rddcque4qgzyaxr6lmjveajsessionid6c0bcf30bfac0f24ecfb826d2dfcaa85-n2

Im Sommer Juni/Juli soll eine erneute Hochdosischemotherapie folgen. Dieses Mal mit allogener Stammzellenspende, insofehrn wir denn bis dahin einen spender haben. Aktuell fehlt er noch.

Im Moment geht es ihm ganz gut. Etwas gereizter als sonst, aber das kann wie bei mir, auch am grauen Wetter liegen. Wer weiß. Er hat keine Schmerzen mehr! Die Chemo wirkt so wie sie soll, die Zellen werden weniger. Aber es sind immer noch viel zu viele da. Der Golfballgroße „Zellklumpen“ am Brustbein, sowie der „Zellberg“ am Schädel sind verschwunden, von daher wird Gott sei Dank keine Bestrahlung nötig sein.

Aufgrund der Wirksamkeit der bisherigen Chemos, hoffen wir auf eine gute zeitverlängernde Chance nach der Fremd-Stammzellentransplantation. Ihr wisst schon, Stäbchen rein, Spender sein…p1100010

Das Kortison wirkt weiterhin sehr Appetitsfördernd, obwohl der Geschmackssinn wenig bis kaum vorhanden ist. Leichte Wassereinlagerungen hat der Held auch, die aber unbedenklich sind. Seine Hautfarbe hat sich etwas verändert, aber solange die Organwerte okay sind, wäre das im Rahmen. Bisher kein Fieber unter der Therapie. (2012 hatte er das häufiger und musste jedes mal in die Klinik).

Das Foto auf meinem Blog, vom Welotkrebstag ist von 2012. Bisher hat er noch Haare auf dem Kopf und der Bart steht auch noch, wächst nur nicht mehr. Allerdings wird es langsam licht auf seinem Kopf, ich kann fast zusehen, wie es immer weniger Haare werden. Die Struktur hat sich geändert, irgendwie kräuselig.

Am Wochenende werden die Haare  verschwinden, gesteuert vom Helden und im Beisein der Kinder. Der Bart wird etwas löchrig und heller. Augenbrauen und Wimpern sind so schön wie eh und je.p1100016

Darum gibt es zur Zeit keine aktuellen komplett- Fotos vom Helden. Er fühlt sich unwohl, ich respektiere das. Letztes mal fühlte er sich nach dem schritt, die Haare abzu rasieren deutlich besser, ich denke dass es Diesmal ähnlich sein wird. Außerdem hat eine Glatze auch Vorteile…das Haarewaschen fällt weg, das stylen auch…

In Summe haben wir großes Glück, dass es dem Helden verhältnismäßig gut geht. Es könnte deutlich schlimmer sein. Wir sind guter Hoffnung.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s