Wer gibt Papa Einhorn ein neues Zuhause?

Heute stelle ich Euch Papa Einhorn vor. Die Einhornbändigerin hat ihn mit zwei Jahren vom Weihnachtsmann bekommen. Sie hat ihn sich sehnlichst erwünscht und musste ordentlich Überzeugungsarbeit leisten, da Papa Einhorn Dank Knopf im Ohr doch etwas mehr wert war/ist als eine Schokoriegel.
Schon früh wusste die tapfere Heldentochter, wie sie am besten mit ihren Augen klimpern muss, damit sie mich überzeugen, äh den Weihnachtsmann überzeugen konnte.
Papa Einhorn begleitete sie fortan überall hin. Auch bei diversen Krankenhausaufenthalten war er immer dabei. DSCI0277Die Einhornbändigerin hatte mit knapp 14 Monaten ihren erste epileptischen Anfall, danach folgten viele weitere. Bei 20 habe ich aufgehört zu zählen. Dazu gesellten sich bald Abcensen, das sind kleine Anfälle bei denen sie nicht umgekippt ist, sondern „Nur weg gewesen“ ist, nicht ansprechbar. Sie erstarrte plötzlich. Sehr ungünstig auf einem Fahrrad, im Schwimmbad oder allein in der Öffentlichkeit.
Das tapfere Mädchen musste starke Medikamente nehmen, war oft und teilweise lange in der Klinik. Erst mit knapp 8 Jahren haben wir eine Medikation gefunden, durch die sie Anfall frei geworden ist.
Die zahlreichen Medikamente schmeckten nicht und es war anfangs ein riesen Kampf, sie davon zu überzeugen, diese auch zu nehmen. Wirklich, ihr habt keine Vorstellung. Aber dann kam Papa Einhorn und brachte eine Glitzerdose mit. Die Dose glitzerte in lila und Pink. Papa Einhorn hat sie extra für die Einhornbändigerin aus dem Einhörnerwald mitgebracht. In dieser Dose versteckten sich Zauberpillen, damit das Gewitter im Kopf der Heldentochter etwas weniger laut ist. Es klappte, was ich nicht schaffte, klappte mit Papa Einhorn ganz wunderbar. Dreimal am Tag kam er mit neuen Zauberpillen aus dem Einhörnerwald. Bei Blutabnahmen, MRTs unter Vollnarkose oder EEGs, immer war Papa Einhorn mitdabei. Er hatte zum Essen seinen eigenen Platz, mit einem grünem Teller und einer rosa Wasserschüssel. Manchmal wurden ihm auch Zöpfe geflochten, aber ich glaube das mochte er nicht so.IMG030
Inzwischen ist die Einhornbändigerin fast 10 Jahre alt. Seit über 6 Monaten bekommt sie keine Medikamente mehr, da die Nebenwirkungen nicht mehr tragbar gewesen sind. Außer ein paar kleinen und kurzen Absencen ist trotzdem nichts mehr zu spüren. Papa Einhorn tristet sein Dasein schon seit langer Zeit in unserem Schlafzimmer in der „Aussortierkiste“. Die Einhornbändigerin mag Einhörner immer noch, aber sie sagt dass Papa Einhorn sie zu sehr an die ganze „Krankseinphase“ erinnert und er vielleicht nun einem anderem Kind helfen und auch beschützen kann. Papa Einhorn ist ein Goldstück, aber die Einhornbändigerin möchte durch ihn nicht an unschöne Dinge erinnert werden.
Ich glaube fast, dass ich mehr an dem Einhorn hänge als die Heldentochter. Aber im Grunde hat sie recht, manchmal ist es besser sich von Dingen zu trennen.

Bevor ihr fragt; der kleine Batman weiß Papa Einhorn nicht so zu schätzen, er mag lieber maskierte Superhelden.
Papa Einhorn fühlt sich einsam und sucht nun nach einem neuen Menschen, den er trösten darf. Vielleicht noch ein paar Hinweise zu dem heldenhaften Fabelwesen.
Papa Einhorn kann manchmal etwas eigensinnig sein, er mag es nicht gern allein zu sein. Darum muss er überall mit hin. Geschlafen wird selbstverständlich mit seinem neuen Lieblingsmenschen im Bett, auf dem Kopfkissen und zugedeckt. Er friert nämlich schnell.DSCF4160
Am liebsten isst er Spargel, Nudeln, Mais und Dinkelflocken. Aber am aller, aller besten schmecken ihm Oreokekse. Er knabbert immer erst den Deckel ab, bevor er die Füllung essen kann.
Manchmal neigt er zu einer Struppelmähne, aber keine Sorge, er lässt sich ohne Probleme kämmen. Bevor er umziehen wird, bekommt er seine Hufe nochmal ausgekratzt, das Fell gebürstet und er wird gewaschen sein. Das geht in der Waschmaschine bei 30Grad ganz prima.
Papa Einhorn ist sehr gesellig und hat nichts gegen andere Kuscheltiere im Haus, oder Bett oder auch im Rucksack. Er kann teilen.
Papa Einhorn ist mutig und unheimlich stark. Aber es gibt doch eine Sache, vor der selbst er sich fürchtet. Hunde, am meisten die mit einem großen Kopf und kurzem Schwanz. Die Familienbulldogge Toffee mochte Papa Einhorn dagegen so sehr, dass er das Einhorn immer anstarrte und darauf hoffte dass es einmal zu Boden fällt. Allerdings ist das nie passiert, zum Glück für Papa Einhorn.P1120113
Solltet ihr also Hunde im Haus haben, ist das kein Problem. Ihr müsst nur beruhigend auf Papa Einhorn einreden.
Das königliche, prachtvolle, weiße Einhorn wird uns verlassen, die Einhornbändigerin lässt ihn ziehen. Aber vielleicht schreibt ihr Papa Einhorn hin und wieder eine Karte, wer weiß?
Die Einhornbändigerin und Papa Einhorn sind sich sehr ähnlich. Denn Beide haben eine sehr soziale Ader, auch wenn es mir manchmal gar nicht so recht ist…sie wollen immer helfen, besonders Menschen und Tieren denen es nicht so gut wie ihnen selbst. Darum haben die Zwei beschlossen, dass Papa Einhorn nur ausziehen darf, wenn sein neuer Beschützer etwas gutes tut.P1120153
Echte Helden tragen nämlich keinen Umhang. Echte Helden helfen, so wie sie es können. Sie tun etwas, sind voller Tatendrang und haben Ideen. Die Einhornbändigerin und Papa Einhorn gehören definitiv dazu.
Die Einhornbändigerin lässt das Einhorn ziehen und hat den Wunsch geäußert, dass wir ihn doch an ein Kind verschenken könnten, dass sehr krank ist und unbedingt Medizin aus dem Einhörnerwald braucht. Kennt ihr da wen?
Falls nicht, kann Papa Einhorn von Euch auch „freigekauft“ werden. Den Erlös könnt ihr auf den Leetchi Spendenpool zu Gunsten der DKMS einzahlen. Dann hilft Papa Einhorn nicht nur einem Menschen, sondern ganz, ganz vielen.
Papa Einhorn kommt frischgewaschen und mit etwas von seinem gewohnten Lieblingsessen zu Euch; ihr wisst schon…die Oreokekse 
Wer mag unserem wirklich sehr lieben Papa Einhorn ein neues Zu Hause geben? Vielleicht Jemand von Euch? Versprecht mir nur eins…Seid immer, wirklich immer lieb zu ihm. Und wenn auch Euer Kind und ihr selbst ihn irgendwann weiterziehen lasst; dann lasst ihn wieder etwas gutes tun.

4 Gedanken zu „Wer gibt Papa Einhorn ein neues Zuhause?

  1. Das ist ja ein ganz besonderes Papa Einhorn! Vielleicht hat sich schon ein krankes Kind gemeldet, welches dringend Papa Einhorns Zauberpillen benötigt? Dann wünschen wir Papa Einhorn eine gute Reise und dass er immmer die richtigen Pillen im Gepäck hat.
    Leider ist es tatsächlich so, dass meine kleinste Tochter, welche immerhin schon 6 mal Geburtstag hatte (aber noch 4 größere Geschwister hat), gestern das erste Mal nach einem Gewitter im Kopf ins Kinderkrankenhaus gekommen ist… Sie liebt Einhörner sehr, gerade heute Abend musste ich 3 Kapitel aus einem Einhornbuch vorlesen, und würde sich bestimmt riesig über Papa Einhorn freuen, auch wenn noch nicht klar ist ob sie seine Pillen täglich oder nur im Notfall bräuchte…
    Auf jeden Fall finde ich es ganz großartig von eurer Einhornbändigerin dass sie ihn weiterziehen lassen will, wo auch immer er landen und helfen darf.
    LG aus dem hohen Norden

    1. Liebe Allie, bitte schicke mir doch deine E-Mailadresse oder nehme Kontakt über die Kontaktseite mit mir auf. Ich freue mich von Dir zu lesen, Papa Einhorn ist schon ganz neugierig

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.