Das Wochenende zu Dritt

Von einem Teil unseres Wochenendes erzählte ich Euch bereits, vom Sonntag als ich unseren Helden in der Klinik besucht habe. Allerdings gibt es noch ein Leben drum herum.

Am Freitag dufte der kleine Batman zuhause bleiben, da wir zur Mittagszeit die Einhonbändgerin von der Schule abholen wollten, die von ihrer Klassenfahrt wiedergekommen ist. von der Tatsache, dass der Papaheld in der Klinik ist, wusste sie noch gar nichts.

Doch bevor wir die große Heldentochter abholen konnten, stellte ich fest dass unser Kühlschrank, pünktlich zum Wochenenende nahe zu leer ist. Der kleine Batman und ich machten uns zusammen mit P. auf den Weg zum Großeinkauf, jedes Mal ein Erlebnis zumindest für den Heldensohn.

Abgesehen von den üblichen Dingen, wollte der kleine Batman unbedingt dieses hier mitnehmen; eine Lesebrille inklusive Sehstärke. 36087335_1729836270444396_2792849428216545280_nWir konnten uns später auf eine Lupe einigen. Dann hetzten wir nach Hause, um schnell die wichtigsten Dinge in den Kühlschrank zu stellen, denn die Zeit bis zur Ankunft der großen Schwester vor der Schule wurde langsam knapp.

Wir schafften es pünktlich, der Bus selbstverständlich nicht. Wir warteten also im Regen. irgendwann aber war das große Mädchen wieder da und die zwei Heldenkinder umarmten sich mehrere Minuten.

Zuhause passierte nicht mehr viel, Die Wohnung und die Massen an Schmutzwäsche schrien nach mir.

Abends gab es ein schnelles Essen; Nudeln mit Pesto.35126952_1729836873777669_4978292710143164416_n

Am Samstag besuchte uns die Ostseeoma und brachte frische Erdbeeren mit. Die halten bei uns nicht lang, da sie jeder gern essen mag. Wir bastelten mit Wolkenschleim…hört sich eklig an, ist es aber nicht. die Konsistenz ist wie Knete, es riecht nach Seife und erhärtet nach etwa 12 Stunden an der Luft.

 

Es wurde ein Regenbogen, eine Einhornfamilie und einige Zauberraupen. Die Heldenkinder lieben es. Ich möchte an dieser Stelle kurz sagen, dass uns dieses Wochenende und im Verlauf der letzten Wochen ein paar Päckchen von A****N erreicht haben, mit Dingen von der Kinder-, Helden und zum Teil auch Hundewunschliste. Bevor es jetzt ein stöhnen gibt, meine Liste ist öffentlich nicht sichtbar. Zum Teil wissen wir nicht, wer uns da eine Freude machen wollte, weil diese Päckchen ohne Namen bzw. Grußbotschaft geschickt worden sind. Aber…ihr lieben habt tausend Dank, die Kinder freuten sich riesig! Und ich war vor allem eins…sprachlos! Diese Dinge retteten so manch graue Stunde.35988859_1729894387105251_1026940170965876736_n

Am Nachmittag habe ich Brot gebacken, eins für uns und eins für P. Hat es eigentlich geschmeckt?36188672_1729836077111082_1316440113680482304_n

Als die Ostseeoma wieder gefahren ist, verbesserte sich das Wetter nicht wirklich. Es regnete und die Kinder langweilten sich. Wir machten uns also erneut auf eine Schatzsuche, diesmal mit Regenklamotten im Garten. Später ging es sogar ohne.36114288_1729836500444373_7774976947154583552_nDie Zauberwichtel haben eine Mehlspur gelegt, bzw. mehrere. Es dauerte etwas bis die Heldenkinder den richtigen Weg gefunden hatten.

 

36200125_1729835687111121_2994447389135208448_n

Zum Glück besitzt der Heldensohn nun eine Lupe, die konnte er in diesem Kontext gleich einmal ausprobieren.1.jpg

Am Abend machten wir einen DVD Abend, mit Veggie Bürgern Und Apfelchips, die wir am Freitagabend schon gemacht hatten.

Am Sonntag durften die Kinder ab 10 Uhr, bei ihrer Tante, dem Heldenbruder und deren Kindern spielen. Nach anfänglicher Skepsis klappte das ganz gut und ich konnte zu unserem Helden fahren. Von dem Besuch erzählte ich Euch gestern bereits. Der kleine Batman war ganz verliebt in seinen 2 Monate alten Cousin und möche nun auch einen Babybruder haben. Die Einhornbändigerin hingegen hat ein Veto eingelegt.35297224_1729889760439047_1065032261683904512_n

Am Nachmittag war ich wieder Zuhause, die Kinder spielten draußen Fußball oder fuhren mit ihren Fahrzeugen.36087314_1729836020444421_6742268815498805248_n

Die Einhornbändigerin besitzt dank Kindertag (im Osten des Landes 1.6.), Kommunion dank der Ostseeoma und Opa nun auch so ein Sitz für ihr Board. Ich stell mich damit total doof an, sie aber bekommt das ganz blendend hin.36242178_1729835903777766_4074344347946975232_n

Heute Morgen habe ich die Kinder in die Schule und Kita gebracht. Eigentlich auch gut gelaunt. Der kleine Batman hatte Hannie dabei, eine Schnecke, die er gestern gefunden hat. Bevor wir sie heute wieder freilassen wollte er sie noch seinen Freunden zeigen.

Dann stellte ich mit entsetzen fest, dass wir nun bis Mitte August Schnienersatzverkehr haben und ich etwa 2 Stunden ins Krankenhausbrauche, also für eine Strecke.

Heute Aber wurde ich gefahren, allerdings wird das bestimmt noch sehr abenteuerlich. Nachdem ich 10 Minuten beim Helden gewesen bin, klingelte mein Telefeon. Die Schule unserer Tochter, Die Einhornbändigerin hat Bauchweh, ihr ist kalt und müsste doch bitte abgeholt werden. Mal abgesehen von der Tatsache, dass ich gerade erst im Krankenhaus angekommen bin, bräuchte ich mindestens 2 Stunden zurück.

Der Heldenbruder holte unsere Tochter dann ab und ich machte mich wenig später auf den Weg nach Hause. Unserem Helden ging es heute etwas besser, genaueres kommt im neuen Heldenupdate bzw. wenn ich mit einem Arzt gesprochen habe. Noch während der Rückfahrt überlegte ich, wie ich nun morgen alles machen werde, wenn das große Kind zu Hause bleiben muss.

Die Bauchschmerzen sind schon besser, es gab heute einige Kinder die aus diesem Grund abgeholt werden mussten. Heute Abend darf die Heldentochter nochmal zu Papa 1 (Patchwork und so), kommt aber morgen Abend zurück. 34387969_1701788826582474_4502738306039021568_nSo kann ich morgen auch ins Krankenhaus wenn der kleine Batman in der Kita ist, ich denke dass das im Moment sehr wichtig ist, so oft es geht da zu sein. Wenn sie am Mittwoch noch zu Hause bleiben muss, überlege ich weiter.

Und heute kam ein weiteres Päckchen vom bereits oben genanntem „Onlinekaufhaus“. Diesmal Bücher der Lieblingsserie der Einhornbändigerin, schöne Musik und ein passendes Hörspiel. DANKE!!

Das große Kind liegt nun auf ihrem Bett, hört sich das Hörspiel an und liest zeitgleich. Das scheint zu funktionieren.

Ich hoffe dass der Nachmittag ruhig bleibt, der Heldensohn fit bleibt und die Einhornbändigerin bald wieder in die Schule kann. Bald sind Sommerferien, vorher gibt es noch Zeugnisse und ein Schulfest steht an. Mal sehen…

2 Gedanken zu „Das Wochenende zu Dritt

  1. Liebe Inés … würde dir auch gern ein kleines Päckchen schicken . Euch eine kleine Freude machen 😊 möchtest Du mir deine Adresse schicken ? Liebe Grüße Suzan

    Gefällt mir

  2. Einen Sitz, für ein Board, das macht sicherlich viel Spaß. Schade, dass ich kein kind mehr bin, würde doch glatt mitmachen. Vielleicht ein Rennen, oder bei einem Geschicklichkeits-Parkour.
    Vielleicht brauchst Du ein Moped, um diese weite Strecken zu bewältigen. Da Du Fahrrad fahren kannst, wäre es kein Problem für Dich. Vielleicht wäre dann die Zeit besser einzuteilen. Aber wie so oft, -Neues – bringt auch neue Probleme. Wer weiss es schon.

    Lb. Gruß Hilde

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s