Lieber Papa…

Heute war ein toller Tag und ich wollte Dir unbedingt davon erzählen. Ich war Heute nicht in der Kita sondern bin mit Mama in den Tierpark gefahren. Erinnerst Du Dich noch daran, dass sie immer gesagt hat, dass sie sowas gar nicht leiden kann. Aber ich wollte unbedingt und wir sind gefahren. Auf dem Hinweg sind wir ganz viel mit der Straßenbahn gefahren, das haben wir schon lange nicht mehr gemacht.37750685_1776161689145187_5244318676605206528_n.jpg

Irgendwann sind wir ausgestiegen. Am Eingang haben wir uns mit einer Frau und ihren zwei Mädchen getroffen, ich habe ständig ihren Namen vergessen, ach warte; Eva heißt sie. Eines ihrer Mädels meinten, dass deren Mama in ihrer Kita immer die „Wetterfee“ genannt wird, keine Ahnung was die damit gemeint hat.

Eva wollte uns letztes Jahr helfen für Dich neues Blut zu finden, oder? Geklappt hat es leider trotzdem nicht, wieso nicht?37849321_1776158809145475_4386861574451625984_n

Auf meiner Eintrittskarte ist eine Giraffe zu sehen. Wir haben doch früher oft „ich kenne ein Tier, dass…“ gespielt und ich habe fast immer die Giraffe genommen, weißt Du noch? Mama hat mir auch erzählt, dass wir an unserem ersten, gemeinsamen Papatag hier im Tierpark gewesen sind. Ich habe noch im Kinderwagen gesessen und es hat wohl die ganze Zeit geregnet.

Heute aber war es schön und ganz schön heiß. Zum Glück gab es dort einen Wasserspielplatz, der war ganz doll super. Ich bin total nass geworden. Danach habe ich mit den Mädchen auf dem Spielplatz gespielt und ich hatte gar keine Angst. Eigentlich mag ich doch so viele Kinder auf einmal nicht, aber heute war ich mutig, ganz ehrlich. 37765307_1776161219145234_6840589872558768128_n.jpg

Dann waren wir Ziegen füttern, ich hatte meine eigene Packung Futter. Auch das habe ich mich getraut, obwohl die ganz schön gierig gewesen sind. Keine hat mich umgelaufen.

 

Zum Mittagessen gab es Nudeln. Zum Nachtisch Eis, sogar mit Smarties. Das ist ja noch besser als Streusel! Ich hab heute soviel gegessen, Du weißt ja, ich habe immer Hunger. In meinen Bauch passt viel rein, außerdem möchte ich „Muckis wie Batman“ haben.37750583_1776161565811866_3261853362949193728_n

Mit der Parkeisenbahn sind wir auch gefahren und haben viele Tiere gesehen. Am besten fand ich die Flamingos, die waren nämlich Rosa. Und den Eisbären haben wir auch gesehen, der aber hat mir Leid getan, es ist ihm bestimmt viel zu warm gewesen.37771101_1776160949145261_427994818191294464_n

Immer wieder habe ich nach oben gesehen, der Himmel war ganz blau. Du hattest ganz viel Platz mir zuzusehen. Irgendwann fliegen wir mal mit einem Flugzeug, dann bin ich Dir ein bisschen näher und Du kannst uns besser sehen. Du hast nämlich Deine Brille hier unten vergessen, dann ist doch Deine „Sehkraft“ nicht so gut. Ich hoffe trotzdem, dass Du mich heute sehen konntest, denn ich war wirklich so mutig. Ganz doll. Vielleicht bist Du sogar ein wenig stolz auf mich.37779599_1776161589145197_8113283047090028544_n

Lieber Papa, ich vermisse Dich ganz schrecklich. Gestern Abend war es besonders schlimm. Mama und ich haben dann eine Nachricht auf der Mailbox abgehört, weil ich gesagt habe, dass ich gar nicht mehr weiß wie sich Deine Stimme angehört hat. Im Keller habe ich Regina Regenbogen gefunden und ein paar andere Kuscheltiere von Dir. Die waren Dir immer ganz doll wichtig und sie sollten nicht in unseren Zimmern schlafen.

Lieber Papa, aber jetzt tun sie das. Emma und Ich passen auch ganz doll auf sie auf, versprochen.

Irgendwann wurde es Zeit wieder nach Hause zu fahren, obwohl ich doch lieber noch geblieben wäre. Diesmal sind wir mit der U-Bahn gefahren, dann noch mit einer anderen U-Bahn und zum Schluß noch mit der S-Bahn.  Kurz bevor wir in die S-Bahn eingestiegen sind, habe ich dieses große Foto an der Wand gesehen. Ich sagte zu Mama „Kuck mal, die wollten doch für Papa gesundes Blut finden, wieso hat das nicht geklappt?“. Mama hat gesagt, dass das manchmal nicht so einfach ist, weil es nicht genug Menschen gibt, die da mitmachen. Wieso denn nicht? Ich hab ihr gesagt, dass ich hoffe dass andere Papas dann hoffentlich ihr Blut finden. War das okay so? Du hast doch bestimmt genug Freunde daoben gefunden, oder?37789997_1776160992478590_1242491230793760768_n

Das war ganz toll, ich mag das ja, wie Du weißt. Am Ende hat uns P. abgeholt, damit wir nicht mit dem ollen Schienersatzverkehr fahren müssen. Mit ihr und ihrem Sohn ging es dann noch zum Pommesladen, supercool oder? Diesmal hat es sogar sofort geklappt, dass ich keinen Ketchup bekommen habe. Meine Tomatenallergie ist nämlich immer noch nicht besser geworden. Es war total lecker, besser als das gesunde Zeug von Mama, aber psst verrate es ihr nicht.

Auf dem Heimweg habe ich noch ganz viel Quatsch mit dem Sohn von P. im Auto gemacht. Wir mussten so viel lachen.

 

Lieber Papa, heute war ein toller Tag, auch wenn ich bei jeder Lücke zwischen den Wolken an Dich denken muss. Danke, dass Du immer auf uns aufpasst. Morgen fahren wir in den „Frieden-Wald“ (Friedwald) und suchen den schönsten Baum aus. Mama hat mir erzählt, dass unter diesen Baum dann eine Erinnerungskapsel von Dir kommt. Dort drin sind die wichtigsten Dinge von Dir. Hast Du auch an Deinen Darth Vader aus Kuschelstoff gedacht? Mama meinte ja. dann stimmt das sicher. Dein Geheimversteck für den Himmel hatte ich Dir ja schon ganz bunt angemalt, ist es angekommen? Dann feiern wir Deine Abschiedsfeier, mit unserer Familie und vielen Freunden. Wir vergraben Deine Kapsel und denken an Dich. Das ist dann so ähnlich wie die Kapsel, die wir einmal zusammen auf dem Feld verbuddelt haben, da waren doch auch wichtige Dinge drin; Batmanlego und Bilder. Ich glaube dass ich traurig sein werde auf Deiner Party, aber ich glaube auch, dass es schön wird.

Morgen wird der Ostseeopa an seinem Kunibert operiert. Drück ihm die Daumen, ja? Die Oma braucht ihn noch etwas hier unten, sie ist doch sonst ganz allein.

Lieber Papa, ich muss gleich ins Bett obwohl ich doch überhaupt nicht müde bin. Hoffentlich gibt es morgen wieder viele Wolkenlücken, damit Du uns beim Baum aussuchen helfen kannst. Schlaf gut Papa, ich hab Dich lieb.

Dein kleiner Batman Leo

 

Ein Gedanke zu „Lieber Papa…

  1. Du tapferer kleiner Batman, deine Worte rühren mich zu Tränen. Dein Papa war ganz sicher heute stolz auf dich, wie du dich den Dingen gestellt hast, die du eigentlich garnicht so toll findest. Was ich verstehe, ich mag auch nicht so viele Menschen auf einer Stelle. Aber leider gibt es viele Orte welche man gerne besuchen mag, wo es viele Leute gibt. Und jedes Mal wird dein Papa bei dir sein und auf dich aufpassen und wahnsinnig stolz auf dich sein. Du machst das so toll. Ich denke auch das Papa es okay findet, wenn seine Lieblingskuscheltiere bei euch mit im Zimmer schlafen. Auch Kuscheltiere wollen nicht alleine sein. Fühl dich unbekannter Weise ganz fest gedrückt von mir und auch die Mama. Ihr seit so eine tolle Heldenfamilie ❤🎈🍀🌞

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s