Outtakes; so wirklich bloggen können wir nicht

Seitdem ich diesen Blog schreibe, suche ich gezielt im Internet nach anderen. Gelesen habe ich einige schon vorher, daher kam mir auch die Idee, selbst einen zu schreiben. Was im Januar 2017 als fixe Idee begann, wurde schnell eine Art Hoffnungsträger für uns und anscheinend auch für andere Menschen. Wir wollten unseren Stammzellspender finden, aufklären und zeigen, dass die Diagnose Krebs soviel mehr bedeuten kann, als Glatze und Übelkeit.

Unseren Stammzellspender suchten wir vergebens, andere hingegen brauchen ihn noch immer. Das ist ein Grund für das Weiterführen dieses Blogs. Aber auch wollen wir Euch zeigen, was passiert, wenn der passende Spender nicht gefunden wird, wie das Leben danach aussehen kann.

IMG_20180916_162449.jpg

In diesem Zuge machen es Fotos leichter, Dinge darzustellen. Ihr seht uns in vielen Lebenslagen. Nun ist es so, dass ich unseren Blog oft mit anderen Blogs vergleiche. Soll man nicht machen, ich tu es trotzdem. Dann frage ich mich oft, warum Ihr eigentlich alle da seid.

Denn ich sehe Blogs, die Hochglanzmagazinen gleichen. Ich bin auch gerade dabei, meinen Blog optisch etwas „aufzuhübschen“ und „bedienungsfreundlicher“ zu machen, aber da werde ich nicht rankommen.

Instagram ist noch fieser. Dort sehe ich „spontane“ Selfies, die aus einem Modemagazin kommen könnten. Auch wir brauchen manchmal einige Anläufe, bis ein vorzeigbares Bild zu Stande kommt, aber auch hier muss ich sagen, da kommen wir nicht ran.

IMG_20180922_155758.jpg

Ich habe oft tiefe Augenränder und dunkle Schatten unter meinen Augen, da hilft der beste Fotofilter nix. Wir sind keine Fashion Victims. Der kleine Batman hasst Jeans und ähnliche Hosen. Ich bin schon ganz stolz, wenn ich ihn an Festen oder Geburtstagen zu einer überreden kann. Die Einhornbändigerin trägt fast nur noch schwarze und dunkle Klamotten, wenn es geht noch mit Glitzer oder Totenköpfen. Am besten beides. Und ich…Ich sehe morgens aus wie ein Waschbär, aufgequollen und verzottelt. Meine Klamotten sind zum größten Teil uralt und auf Marken (mit zwei Ausnahmen) legen ich keinen Wert. Es sei denn sie erfüllen einen bestimmten Nutzen; Outdoorzeug zum Beispiel.

Letzte Woche versuchten wir, Fotos von uns zu machen: jedes Mal ein Abenteuer. Der kleine Batman verzieht zu gern sein Gesicht oder macht den Daumen nach oben. Ich hab keine Ahnung warum.

IMG_20181004_155211.jpg

Und wenn die Kinder und ich uns halbwegs gesammelt haben, dann sind es die Hunde, die unsere Pläne durchkreuzen.IMG_20181004_161305_842.jpg

Wenn ich die Kinder beim Spielen fotografieren möchte, sind entweder andere Kinder mit drauf oder aber es ist verwackelt, Nummernschilder von Autos sind im Weg und ähnliches.

Und die Hunde.

IMG_20181004_134321.jpg

Immer wieder die Hunde.IMG_20180823_070200_660.jpg

Simon war da auch gut drin…. „Schatz ich würd gern ein Foto von Dir machen“, er lächelte – bis zu dem Moment, in dem ich auf den Auslöser drückte…naja. Die Schuhe sind das Beste.20170715_191024179182982992635609.jpg

Oder ich selbst… früher schon waren Fotos von mir ein Highlight.

IMG-20171101-WA0024.jpg

Fotos auf denen der Held und ich zu sehen sind, waren auch meist abenteuerlich. Ich weiß gar nicht, wieviele Versuche wir brauchten, und am Ende sah ich trotzdem wie ein Waschbär aus.IMG_20180606_091350_282.jpg

Die Hunde erwähnte ich bereits.IMG_20181004_135237_862.jpg

Ich koche und backe gern, probiere neues aus und versuche dabei, auf verarbeitete Lebensmittel zu verzichten. Schmecken tut es meistens. Fotos davon machen? Das übe ich noch. Ich beneide die ganzen Foodblogger.IMG_20180614_150931_109.jpg

Und wenn wir es tatsächlich geschafft haben, ein gutes „Motiv“ hinzubekommen (das passiert meistens bei Spontanaufnahmen), dann ist der Hintergrund furchtbar. Verkramte Regale oder ein Fußboden, der mal wieder gewischt werden sollte.

Also…wegen der Fotos seid Ihr schon mal nicht hier. Erst vor kurzer Zeit wurde mir gesagt, dass ich doch schon ein Influencer sei. Ich nickte und meinte zeitgleich „Ich? Nee“. Zuhause googelte ich das Wort.

IMG_20181004_155445.jpg

Bevor ich Integrationserzieherin geworden bin, habe ich studiert. Etwas ganz anderes; hat mit Politik zu tun. Das bedeutet, dass ich sogar Abitur gemacht habe. Ihr werdet es nicht glauben, aber meine Leistungskurse waren Politik und Deutsch. Und jetzt lest meinen Blog: gefühlte 10 Tippfehler pro Zeile. Das wird also auch nicht der Grund sein, warum ihr mir die Treue haltet.

IMG_20181006_140011.jpg

Besonders schön ist es übrigens auch, wenn ein Kind meint, es hätte sich extra schick gemacht, um nun fotografiert zu werden. Das passiert mit Vorliebe dann, wenn wir schnell los müssen, ein Termin beim Fotografen ansteht oder wir zum Arzt wollen.received_1926272607446848.jpeg

Doof ist es auch, wenn ich mit der Kamera vor einem Experiment sitze, über das ich schreiben möchte. Die Kinder sitzen ebenfalls gebannt davor und es passiert…nix, rein gar nix.

IMG_20181005_134636.jpg

Und wenn doch ein interessantes Foto entsteht, ist es anders als erwartet

IMG_20181005_140139.jpg

Tief in mir glaube und hoffe ich, dass es nicht nur uns so geht. Ich zeige Euch die Fotos, weil ich sagen möchte, dass nicht alles so ist, wie es im Internet zu sein scheint. Irgendwer meinte, dass wir so authentisch und echt sind. Ihr Lieben, das sind wir…chaotisch, selten durchdacht und trotzdem bloggen wir.

Wir sind die, die Euch einfach nur ein Stück auf unserem Weg mitnehmen. Wir zeigen Euch, was wir gern haben, gut finden und auch das, was wir weniger mögen. Ich bin die, die lieber einen Rucksack als eine Handtasche trägt, Ich bin die, die Trockenfrüchte und Nüsse liebt. Emma ist die, die gern zur Feuerwehr geht, Hausaufgaben nicht mag und für Oreokekse alles stehen lassen würde. Leo ist der, der immer Batmanklamotten trägt, lustige Grimassen schneidet und am liebsten nur Caramel und Gummibärchen essen würde. Wir sind die, die oft einen mit Eis verschmierten Mund haben. Wir sind die, die ohne Held leben und irgendwie versuchen, damit zurecht zu kommen.

IMG_20181006_140018.jpg

Wir sind kein Hochglanzblog, wir sind einfach nur wir, mit einem Hang zu furchtbaren Bildern.

19 Gedanken zu „Outtakes; so wirklich bloggen können wir nicht

  1. Ich mag euch so wie ihr seid! Und alles andere ist oft einstudiert und nicht wirklich echt. Ihr seid genauso chaotisch wie wir es waren als die Kinder klein waren. Und deshalb les ich hier sehr gern weiter. Und auch weil mich interessiert ob es euch gut geht! Bleibt ruhig so! Mir gefällt das!

  2. liebe Ines, genau für diese Fotos und für Deine Augenhöhe liebe ich Deinen Blog! Ehrlich, viele andere Blogs deprimieren mich. Genau wie Besuche bei anderen Kita-Mamis, die eingerichtet sind wie im Möbelhaus, kein Stäubchen auf den Möbeln, kein Körnchen auf dem Boden. Bei uns tobt immer das Chaos, und am wohlsten fühle ich mich bei Müttern, bei denen es genauso (oder schlimmer :-)) aussieht als bei uns, mit Bügelwäsche, die sich auf dem Sofa stapelt, und Krümeln unterm Tisch, und Blümchen, die gern mal wieder Wasser bekommen würden. So ist das Leben!

  3. Hi Ines ,
    ich bin hier , weil ihr so seit wie ihr seit . Bei euch ist alles authentisch , was auf anderen Blogs einfach nur gestellt ist . Eure Natürlichkeit und diese Stärke ist das was dein Blog ausmacht . Ihr seit mir ans Herz gewachsen und ich freue mich immer wieder was positives von euch zu lesen . Ändere nichts , bleibt so wie ihr seit . Auch die Fotos sind super , weil das seit ihr … lebenslustig und liebenswert chaotisch . Auch hier herrscht Chaos mit 4 Kindern und Hund 😉 . Deine Instagramseite ist super , bleibt alle 3 so wie ihr seit …

  4. Weiss nicht Ines, Hochglanz? Mercedes statt Lastenrad, Villa statt Eigenheim, Butterkremtorte statt selbstgebackenen Kuchen? Das ist sicher nicht Dein Leben denke ich! Mir ging es nicht sehr gut in der letzten Woche, wollte in ein tiefes Loch klettern, irgendjemand die Leiter wegholen…Manchmal kann ich mich und die Welt um mich herum einfach nicht mehr ertragen. Eine Zumutung fuer die Anderen also! Die Kinder haben zusammen mit meiner Mama und den Eltern meiner Heldin sowie deren Geschwister eine Ueberraschung gestartet: Sie haben Geld gesammelt und Flugtickets gekauft so dass ich zu Weihnachten nach Deutschland kommen kann. Ich fragte eine Freundin um Rat und diese hat gesagt, ja Peter, Du musst Dich an die neuen Aufgabeben in Deinem Leben heranwagen, alleine! Bu bist Sohn, Schwiegersohn, Schwager, Bruder, Onkel, Cousin, Du bist Vater und Grossvater!
    Es ist so, ich kann nicht ewig kneifen vor dem Leben , nicht weglaufen vor den Herausforderungen sondern diese annehmen und mit neuem Leben erfuellen. Das wirst auch Du machen Ines, Du hast keine Wahl. Auch Du wirst dies schaffen, mit Hilfe Deiner Familie, vielleicht auch wegen Deiner Familie. Aber, Du wirst an Dich glauben und dieses andere neue und ungewohnte Leben fuehren! Dein blog wird Dir helfen dabei, nur wegen der Einfachheit und der Kompliziertheit des Themas bin ich darauf gestossen und nicht wegen Hochglanzfotos.
    Liebe Gruesse aus dem Land der Trolle!

  5. :-))))) ich hab Tränen gelacht bei dem Beitrag… “ Hab ich schon die Hunde erwähnt?“
    Hey bleib dabei – genau richtig so, auch das komischbraune Foodzeugs :twinkle:
    Daheim beim Nachmachen wirds sicher nicht besser und dann ist das Erfolgsgefühl entsprechend hoch 🙂

  6. Ihr seid toll wie Ihr seid ❤genau das ist es !!! Ihr braucht keine Hochglanzfünfstundengeprobtefakebilder
    Du zeigst wie das Leben wirklich aussieht und wie ihr euch dabei fühlt💚….man glaubt dir jedes Wort zu 10000 Prozent !!!
    Darum bin ich hier 😉
    🎈🎈🎈🎈🎈

  7. Ich kann mich nur anschließen, ihr seid ein wunderbares und seltenes Fundstück, wie ein echter ungeschliffener Edelstein zwischen all den funkelnden falschen Strasssteinchen. Das ist unglaublich erfrischend, und bitte macht weiter so und lasst euch weiter nicht in eine Schublade stecken!!!

  8. Gerade auf Bilder, wie diese heute, freue mich. Wie du schon schreibst, es ist das echte Leben und dafür bin ich sehr dankbar, das du uns daran teilhaben lässt. Werde bloß bitte kein Hochglanzblog, davon gibt es schon genug.
    Ich lese erst ein paar Wochen deinen Blog und trotzdem ist es jeden Tag schön von Euch zu lesen, gerade wenn so Schöne Bilder wie heute dabei sind.

    Liebe Grüße Kerstin 🌻

  9. Du bist echt! Du schreibst fantastisch! Dein Leben ist kein Hochglanzmagazin und mal ehrlich- waerest du das waeren wir alle nicht hier. Du bist eine Heldenfrau, du bist eine Heldin, du.bist Frau, Mensch, Mutter, Trauernde, wahrhaftig und siehst ungeschminkt oft bessr aus als ich geschminkt! Ich bin da weil du schreibst wie du schreibst ( und das ist so ausserordentlich authentisch und begabt wie sonst nur bei harry potter buecher fuehlt ) ! Weil du eine ganz wundervolle Frau bist! Und du.musst jeden tag beginnen dir selbst auf die schulter zu klopfen- sei stolz auf dich! Das sind hier alle! Du bist soviel gutes…!!!

  10. Und genau das macht euch aus! Die Hochglanzbilder mögen zwar schön aussehen, aber der Realität entsprechen diese nicht. Ich bin darin auch nicht gut und ich versuche sogar einen Shop aufzubauen. Schlechte Kombi. Aber ich bin bemüht, um schöne Fotos. Und das sieht man auch bei euch. Das finde ich, ist immer sehr viel wert. Denn Profis gibt’s genug. Wir wollen uns doch an denen messen, die uns scheinbar viel näher sind. Und das seid ihr! Also alles gut und macht genauso weiter. Chaotisch und unordentlich ist einfach super! Lg, Steffi

  11. Liebe Ines,
    die ganze Zeit schon bin ich stille Mitleserin und bewundere dich deiner Stärke. Ja, ihr seid authentisch…und genau deswegen können sich so viele mit euch identifizieren. Ich sitze gerade mit Kohlemaske im Gesicht vorm PC und hoffe, dass gerade in den nächsten 20 Minuten nicht der Postbote, die Nachbarin oder sonstwer klingelt 😉 Und sollte es doch so sein: Dann lachen wir gemeinsam und fertig 😀 Auch ich habe zwei Kinder (5 und 9) und weiß wie es zuhause aussieht wenn man eben nicht ständig hinterher ist…aber ihr macht das ganz richtig…man sollte die Tage mit Leben füllen…mit lachen, mit weinen, mit kuscheln…und nicht immer mit staubsaugen, wischen und aufräumen. Du weißt am besten wie kurz das Leben sein kann 😦 Schnapp dir die Kinder, genießt das Wetter draußen und habt einfach Spaß am Leben ❤
    Das beste Bild ist jawohl Leo mit dem Lippenstift 😀 Meine Tochter hat das, so ähnlich, mal mit Lackedding ausprobiert…das dauerte ein wenig, bis das wieder ausm Gesicht war…aber später haben wir herzlich gelacht 😉
    Fühl dich gedrückt 🙂
    Liebe Grüße
    Sabrina

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.