Antifrust und so; unser Kellerumbau Update

Die letzten zwei Wochen ging es zum Teil sehr emotional auf unserem Blog zu.  Ich nehme mir immer vor, weniger von diesen Emotionen hier einfließen zu lassen, allerdings scheitere ich bisher an der Umsetzung. In den letzten Wochen überrollt es mich oft, den Heldenkindern geht es ähnlich.

Daher scheint nun eines immer wichtiger zu werden; unser Keller. Unser Antifrust- Tobe-Kletter- ich kann schreien-Versteck.

Ein komplettes Vorherbild habe ich nicht für Euch, das wollt ihr auch gar nicht sehen. Der Keller war voll bis oben mit Kisten voller Kram. Step eins war daher, diese durch zu sortieren und ungeliebtes Zeug zu entsorgen. Das war so, so viel.  Nochmal danke an die nervenstarken Helfer, ohne Euch wäre ich verloren gewesen.20180724_0845351119680822936727788.jpg

Zwischendurch verkauften wir auf dem Flohmarkt die noch brauchbaren Dinge. Einige von Euch haben uns sogar besucht. Sämtliche Einnahme sollten in das Kellerprojekt fließen. Von nichts kommt nichts, das wussten inzwischen auch die Minihelden. So anstrengend es auch gewesen war, es klappte. Wir sind viel Zeug losgeworden und haben durch den Flohmarkt und Internetverkäufe ausreichend Geld für ein Indoorkletterding und Bewegungsbausteine eingenommen. Auf den Rest arbeiten wir noch zu. Zwei Dinge sollen noch folgen.

Dann war ein großer Teil vom Keller leer, ich „stellte“ zusätzliche Wände hinein.

Die Heldenkinder und ich haben zusammen gestrichen . Erst weiß…

später bunt. Richtig bunt.

Letzte Woche kam die erste Lieferung. Die Bewegungsbausteine sind gekommen. Da wir noch keine Matten da haben, hielt eine alte Matratze vom alten Bett her. Zum Glück hatten wir diese noch!

Die Minihelden freuten sich sehr und weihten die neuen Schätze sofort ein. „Und das haben wir alles ganz allein verdient und gemacht“ , sagte der kleine Batman.

Im Keller fand ich noch ein altes Pop Up Zelt, das ich eigentlich verschenken wollte. Jetzt aber war es doch noch gut zu gebrauchen. Ich stellte es ebenfalls in die „Kinderecke“. Dazu ein paar Decken und Bettbezüge. Seit dem sind die Heldenkinder nahezu jeden Tag dort unten, Freunde von ihnen durften auch schon mit hinein.

Es werden Höhlen gebaut, Türme zum Umwerfen konstruiert oder einfach nur entspannt.img_20181106_1736495944192814706690726.jpg

Das Gerüst ist bereits bestellt und wird Anfang Dezember geliefert. Das bekomme ich nicht alleine aufgebaut. Dazu werden wir uns Hilfe suchen.

Noch sind wir nicht fertig, es wird noch einige Zeit brauchen bis alles so ist, wie wir es uns vorstellen. Aber für den Anfang ist es doch schon recht gut oder?

3 Gedanken zu „Antifrust und so; unser Kellerumbau Update

  1. Super👍das macht bestimmt Riesen Spaß 🎉

    Und emotional ist doch nicht schlimm❤..dazu dient doch dein Block…oder nicht…Als Ventil 🍦also…raus damit…ich glaube jeder hier hat Verständnis für dich 🙌
    Habt eine schöne Woche 🌼🎈

  2. Dein Blogg ist etwas ganz besonders und dazu gehören sehrwohl eure Emotionen. Er dient ja auch als Ventil für dich, in erster Linie. Hier kannst du dir alles von der Seele schreiben und wir dürfen jeden Tag an eurem Familienleben teilhaben. Danke nochmal dafür.
    Der Keller ist toll und ich kann mir Es jetzt schon vorstellen , was das für ein tolles Tobeparadies wird.
    Also mach bitte genau so weiter.Es ist dein Blogg und wem was nicht passt der kann sich auch einen anderen Blogg suchen.
    LG Kerstin 🌟🎈🌟🎈🌟🎈🌟🎈🌟

Schreibe eine Antwort zu Kerstin Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.