Heimweh

Manchmal gibt es da ein flaues Gefühl im Bauch. Ein ziehen in der Brust und den Pulsschlag im Hals. Mein Magen grummelt, mein Hirn ist leer. Ich friere. Irgendwann stellt sich ein Gefühl ein, welches ich von früher kenne.

Als ich das erste Mal im Ferienlager gewesen bin, so mit 7 oder 8. Da hatte ich dieses Gefühl auch manchmal, meistens am Abend kurz bevor es ins Bett ging. Ich war in einem Zeltlager, draußen zirpten die Grillen, der Mond schien und ich konnte wahnsinnig viele Sterne sehen. Der Ort war zauberhaft und dennoch fühlte ich diesen Stein im Bauch und das grübeln im Kopf. Manchmal wurde ich traurig. Einer der Betreuer meinte, dass das normal sei, dass sich dies Heimweh nennt.

Jetzt aber bin ich in keinem Zeltlager. Ich bin zu Hause, blicke mich um. Auf den ersten Blick ist eigentlich alles wie immer. Die Regale zeigen mir, dass Staubwischen unbedingt mal wieder nötig ist. Aus den Kinderzimmern höre ich Geschichten aus dem CDspielern dröhnen. Die Hunde starren mich bettelnd an, dass sie aufs Sofa dürfen. Die Wand vor mir ist immer noch Lila, so langsam nervt es mich aber. Ich sehe unser Bücherregal und die Striche an der Wand, die mir zeigen wie groß die Heldenkinder gewachsen sind.

In unserem Haus ist alles wie immer. Und trotzdem ist da dieses Heimwehgefühl. Ein Gefühl, dass sich nur ganz schlecht beschreiben lässt. Wenn ich vor etwas mehr als einem Jahr unser Haus betreten haben, roch es bunt. Es war eine Mischung aus Sommerabendluft, Kaffeegeruch, einer Gummibärchennote, meinem Lavendel Shampoo und einer anderen, ganz speziellen Note. Diese ganze spezielle Note ist nicht mehr da, alles andere schon. Das aber macht den „Gesamtgeruch“ von unserem Zuhause anders, manchmal so anders dass ich vor einiger Zeit überlegt hatte, ob das wirklich unser zu Hause ist. Ein Blick in unser gewohntes Chaos bestätigte mich.

Eigentlich ist hier alles wie immer. Wir sind zu Hause und dennoch fehlt diese besondere Note. Sie fehlt mir und lässt mich manchmal Heimweh bekommen. Heimweh nach etwas, dass so nie wieder kommen wird.

Vielleicht gesellt sich irgendwann ein anderer Duft dazu, vielleicht macht es das Heimweh etwas kleiner. Aber verrieben werden kann es vermutlich nicht.

Ein Gedanke zu „Heimweh

Schreibe eine Antwort zu Sonja Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.