Geliebter Held

Mein lieber Simon,

erzähl mir, wie geht es Dir? Hast Du ein gutes Wort im Himmel eingelegt, so dass der Sommer doch noch mal wieder kommen mag? Hab vielen dank dafür!

Morgen ist unser 26. kleiner Hochzeitstag, wie verhalte ich mich denn da? Wir hatten gar nicht darüber gesprochen, ob ich unsere Hochzeitstage auch nach unserer „Silberhochzeit“ weiterfeiern werde. Bis zur 25 hatten wir uns versprochen, aber nun? weißt Du, ich denke, dass ich auch weiterhin an jedem 24. des Monats an unsere Party des Lebens zurückdenken werde. Ich erinnere mich wirklich gern daran zurück. Wer hätte gedacht, dass wir unsere TRaumhochzeit tatsächlich noch erleben können? Allerdings muss ich Dir auch beichten, dass ich unsere Hochzeitsbilder und das gemalte „Gästebild“ von der Wand gehangen habe. Das ändert nichts an meinen Erinnerungen, die ich so gern hab. Es ändert aber etwas an meiner Einstellung. Weißt Du, ich möchte keine Sekunde mit Dir missen, aber ich brauche auch Platz für neue Dinge. Für unser neues Leben. Du kommst mit, die Erinnerungen auch. Aber symbolischen Platz brauche ich dennoch. Verstehst Du wie ich das meine?

Lieber Simon, Du wunderschöner Mann, ich gehe weiter, jeden Tag einen Schritt in unser neues Leben. Ich möchte und werde Dich für immer in meinen Gedanken lassen, aber diese Hochzeitsbilder hinderten mich manchmal daran. Weil es unser „altes wir“, so nicht mehr geben wird und ich versuchen möchte nicht an etwas festzuhalten, was in dieser Ebene gar nicht mehr möglich ist.

Es tut mir Leid und ich hoffe dass du mein Handeln verstehen kannst. Deine Wurzel vom Zauberwald, mein Ehering und viele andere Bilder sind nach wie vor an ihrem Platz. Die Tatsache, dass ich immer mal wieder ein STück sichtlicher Geschichte, unserer Geschichte weichen lasse ist im ersten Moment unwahrscheinlich schwer, fühlt sich auf Dauer aber befreiend an. Es lässt unser Haus atmen.

Heute werde ich mit unseren Minihelden zum See fahren. Wenn Du nur sehen könntest wie gut der kleine Batman inzwischen tauchen kann. Aber So MIni sind die Zwei eigentlich auch gar nicht mehr. Die Einhornbändigerin mag plötzlich Mathe und ist gänzlich in der Pubertät angekommen. Der kleine Batman wird nächsten Monat auch schon 7. Unglaublich oder? Gestern machten beide Heldenkinder zusammen Hausaufgaben. Ein komisches und gleichzeitig stolzes Gefühl machte sich da in mir breit. Ich bin mir sich, dass auch Du vor stolz platzen würdest.

Mein geliebter Held, gestern feierte die Mama unserer guten Freundin ihren ersten Himmelsgeburtstag. Sie bekam ihre Flügel kurz nach Dir. Grüß sie doch ganz lieb von uns und esst ein paar Johannesbeeren zusammen. Die mochte sie nämlich besonders gern.

Mach Dir also keine Sorgen, wir rocken das „hier unten“. Mach es Die schön auf Deiner Zuckerwattewolke. Feier deine Freiheit und vielleicht kannst du ein gutes Wort einlegen, dass der Sommer doch noch ein wenig bei uns bleibt.

Rock den Himmel mein Held, ich lieb Dich.

Ein Gedanke zu „Geliebter Held

Schreibe eine Antwort zu Alex.Panya Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.