Von schönem Wetter, Chaosbeseitigung und Wehmut; unser Wochenende

Ihr Lieben, unser Wochenende liegt hinter uns. Zeitgleich auch die ersten Ferien in diesem Schuljahr. Diese Herbstferien standen ganz im Fokus der Veränderungen im Haus, so das wir sonst gar nicht so viel gemacht haben. Doof irgendwie. Ein kleines schlechtes Gewissen habe ich auch. Aber zerteilen ging leider nicht.

Am Freitag ging es zunächst zum einkaufen, es fehlten ein paar kleine Dinge und ich habe mir angefangen jetzt nochmehr aufzupassen dass ich im Budget bleibe. Denn zusätzlich zu der Renovierungsgeschichte, ist auch unser Backofen kaputtgegangen. Die Herdplatten funktionieren noch. Das ist deutlich wichtiger. Ein neuer Ofen ist vorerst nicht drin, aber wir werden gut improvisieren können denk ich.

Am Nachmittag befreite ich unseren Garten von den Laubmengen. Auch wenn mir der Blick zu den Bäumen sagte. dass es bald wieder so aussehen würde. Ich hatte einen Teil des Rasens neu gesät, dort wo vorher der Pool stand. Nächstes Jahr bekommt er einen anderen Platz. Der neue Rasen ist gut rausgekommen und ich wollte vermeiden, dass der durch die Blätterlast gleich wieder vernichtet wird. zwei Stunden und eine dicke Blase an der Hand später war ich fertig. Immerhin.

Am nächsten Morgen sah der Garten dann übrigens so aus. Lasst uns nicht weiter darüber reden.

Danach schnitt ich noch unseren Lavendelbusch zurück. Der wucherte inzwischen so stark, dass er fast zur Haustür reinkam. Dafür habe ich jetzt neue Lavendelsträuße im Haus; zum Trocknen. Ich mag das ja. Nächstes Wochenende ist noch die Hecke dran. Ich freu mich schon.

Das Wetter war tagsüber wirklich toll, Sonne, warm und eine Jacke war nicht notwendig. Der kleine Heldensohn zeigte mir während meines Kampfes mit dem Lavendel seine Fußballkünste.

Zum Abendbrot gab es Linsensuppe. Ich mag die immer noch nicht. Die Kinder lieben sie und ich werde nie verstehen warum.

Samstagmorgen gab es ein kleines Frühstück. Gegen 11 Uhr ging der Heldensohn zu seinem Freund spielen und ich widmete mich den kleinere Reparaturarbeiten . Das Bad schrie auch nach mir und Staubwischen war nach zwei Wochen Dauerbaustelle auch wieder angesagt.

Gegen 15 Uhr kam die Einhornbändigerin zurück. Das große Mädchen verbrachte ihre Ferien bei der Bayernoma und im Anschluss bei Papa1. Das war im Vorfeld so abgesprochen, weil es hier in den letzten 14 Tagen nur ein nutzbares Bett und kein wirklich nutzbares Zimmer gab… Sie brachte mit ein Herz vom Oktoberfest und Datteln mit.

Das große Mädchen wollte zuerst in ihr neues Zimmer und war sichtlich aufgeregt. Die Einhornbändigerin freute sich wirklich sehr über die vielen Veränderungen, über den neuen Fußboden und die Tatsache dass der Raum durch die umgestellten Möbel nun ganz anders aussieht. Aber das zeige ich Euch in den nächsten Tagen.

Kurz danach kam der kleine Batman von seinem Freund zurück. Wie am letzten Samstag in den Ferien üblich wünschten sich die Heldenkinder dass wir unser Abendessen vom Lieferservice kochen lassen. So war es dann auch. Pizza und Burger für die Kids, ich habe mir eine Räuchertofupfanne gemacht. Der Kinoabend durfte selbstverständlich auch nicht fehlen. Kleine Info, nein; beide Minihelden schafften diese Riesendinger natürlich nicht.

Auch wenn es erst spät ins Bett ging, war der kleine Batman am Sonntag bereits recht früh auf den Beinen und wartete sehnsüchtig darauf, dass seine Schwester aufwacht. Endlich konnte er wieder mit ihr spielen. Aber zuerst gab es Frühstück.

Am Sonntag herrschte etwas Wehmut weil am Montag die Schule wieder losgehen sollte. wir packten die Schultaschen und mir ist aufgefallen dass ich die Schulbücher der Heldenkinder immer noch nicht eingeschlagen habe…Rabenmutter kann ich.

Da unser Backofen kaputt ist war bzw. immer noch ist, fiel das Brot backen aus. Allerdings haben wir letztes Jahr beim Discounter eine Heißluftfritteuse (Amazon Affiliate Link) erstanden, kennt ihr die? Abgesehen von den weltbesten ´Knuspergemüse fast ohne fett soll man darin auch kleine Kuchen backen können. Ich war skeptisch und probierte es mit Pestoschnecken. Die sind tatsächlich gelungen, etwas sehr knusprig von Außen aber sonst geht das Backen tatsächlich. Sogar deutlich schneller.

Vielleicht versuche ich mich doch mal darin, in dem Ding ein kleines Brot zu backen, zumindest bis irgendwann ein neuer Ofen da ist.

Die Kinder spielten an diesem Tag Drinnen und draußen.

Obwohl das Wetter wirklich toll war, verbrachten sie viel Zeit im Haus. Ich glaube dass beide es genossen trotz der aufregenden Ferien zur Abwechslung etwas Ruhe zu haben.

Es herrschte fast T-Shirt Wetter, da durfte ein Eis mit Streuseln selbstverständlich nicht fehlen. Ihr wisst schon; Eis mit Streuseln ist kein Lebensmittel. Eis mit Streuseln ist eine Lebenseinstellung.

Zum Abendbrot gab es Kartoffel „Falafel“ mit Reis und Drumherum.

Die Büchsen für die Schule bereitete ich während des Kochens ebenso zu. So konnte ich gleich die Reste mit ins Abendessen Schnippeln.

Das waren so ziemlich die körperlich anstrengendsten Wochen, die wir je hatten. Und dennoch hätten sie ruhig noch etwas länger sein können.

3 Gedanken zu „Von schönem Wetter, Chaosbeseitigung und Wehmut; unser Wochenende

  1. War an deinem lavendel noch was dran… Also lilane Blüten? Ich hab echt nen schwarzen Daumen….. Ich fände es soo toll mal lavendel länger als 2 Wochen zu haben 😂😭😭😭

  2. Liebe Ines,
    ganz eventuell und vielleicht habe ich noch einen Tipp bezüglich Backofen:
    Bei uns ging der letztens auch nicht mehr, und ich dachte auch schon, er sei kaputt. Nach langem Googeln kam ich auf die rettende Idee-durch einen kurzen Stromausfall war die integrierte Uhr zurückgesprungen…und der Backofen geht tatsächlich erst wieder, wenn die Uhr neu gestellt wird (dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob auf die richtige Uhrzeit-hauptsache man stellt neu eine ZEit ein). Und dann ging der Backofen, den ich schon für kaputt hielt, wundersam wieder. Keine Ahnung, was das technisch für einen Sinn macht, dass der Backofen ohne Uhrzeit einstellen streikt…aber ganz vielleicht habt ihr ja auch so ein Modell.
    Hoffe ich konnte helfen!
    ganz liebe Grüße
    Lisa

Schreibe eine Antwort zu Corinna Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.