Das erste und das letzte Mal; lieber Simon

Lieber Simon, Heute vor zwei Jahren bist Du ins Krematorium gefahren. Ich wusste genau, wann Du diesen gekühlten Raum verlassen hast und wann Du im Krematorium angekommen bist. Ich wusste wieviel grauer Staub am Ende übrig war und fast erschreckend wie wenig da von deinem 37 jährigem Körper geblieben ist.

Mir wurde irgendwann im Verlauf dieses Tages bewusst, dass es eben nicht mehr Du warst, der Da auf der Trage lag. Sondern Krabbe Kunibert. Und wir; Du konntest ihm das triumphierende, breite Grinsen nehmen. Du hast Kunibert an diesem Tag zur Strecke gebracht. Für immer. Niemals mehr würde Dich Kunibert mit Deinen scheren verletzten können. Niemals mehr würde Kunibert dafür sorgen, dass wir zu Hause den Tod riechen konnten.

Das war der Hauptgrund, warum Deine letzte Fahrt genau an diesem Tag stattfand. Ich glaube ganz fest daran. Deine Bestatter merkten irgendwann dass da noch etwas anderes an diesem Tag war und wollten den Tag Deiner letzten Fahrt verschieben. Ich wollte das nicht, weil es wie eine Art letztes Geschenk war. Skurrile Geschenke waren ja schon immer irgendwie Dein Ding. Am Tag Deiner Fahrt ins Krematorium hatte ich Geburtstag. Heute vor zwei Jahren. Heute vor einem Jahr und eben auch Heute.

Du hast an diesem Tag etwas von unseren Schultern genommen, dass Niemand Anderes je geschafft hätte. Krabbe Kunibert war an diesem Tag endlich verschwunden, so komplett. So ganz und gar.

Gefahren bist Du in Deinem Geheimversteck, dass hölzerne Ding welches der Batman und ich zuvor bemalt hatten. Am Tag von Kuniberts Verbrennung habe ich am Morgen ein Foto davon geschickt bekommen. Zuvor sah ich nur den Deckel, weil wir nur diesen angemalt hatten. Heute vor zwei Jahren, am Vormittag, kurz bevor ihr lidgefahren seid, sah ich das Ding komplett, geschlossen und auf Rädern. Dein Körper; Kuniberts Werk hat da drin gelegen. Strange irgendwie. Beruhigend aber auch. Weil ich wusste, dass Du es gleich final geschafft haben wirst. Kunibert würde gleich verschwunden sein.

Liebster Held, ich finde ja, dass es Heute an der Zeit ist, ein paar alte Fotos hervorzukramen, meinst Du nicht?

Guck mal hier, dass ist das erste Foto von uns Beiden. Wir waren erst zwei Wochen zusammen, wir kannten uns etwas mehr als zwei Monate. Du hattest bereits die Baby-Einhornbändigerin kennengelernt und dir darüber Gedanken gemacht, wo in Deine Wohnung bloß ein Babybett hinpassen würde. Das Bild hat im Dezember 2008 eine Freundin von uns gemacht.

Das ist das allerletzte Foto mit uns Beiden. 5 Tage bevor Du auf Deine Wolke gezogen bist. Auch wenn man es auf der Blogversion dieses Bildes nicht erkennen kann, Dein Lächeln war geblieben.

Und dann einmal hier. Das war unser erster Urlaub. April 2009 an der Ostsee.

Und das waren unsere letzten Urlaube im Sommer 2017. Auch an der Ostsee. Und im Disney Land.

Die ersten Urlaube ohne Dich

Dein letzter Geburtstag hier bei uns

Und dein erster Geburtstag auf deiner Wolke

Mein letzter Geburtstag mit Dir

Und mein erster Geburtstag ohne Dich

Unser letztes Familienbild zu viert plus Hunden. Februar 2018

Ein relativ aktuelles Bild

Lieber Simon, ich könnte hier jetzt noch eine ganze Weile weiter machen. Du konntest viele Dinge nicht mehr miterleben. Du konntest nicht selbst erleben, dass der kleine Batman definitiv Deine Mathegeniegene geerbt hat. Als das Kind vier Jahre alt war, meintest Du, dass er die erste Klasse in Mathe vermutlich überspringen wird. Richtig. du hattest recht.

Du konntest nicht erleben welchen unfassbaren Entwicklungssprung die Einhornbändigerin gemacht hat. Wie gut sie Longboard fahren gelernt hat und nach wie vor die Sportlich fitteste hier ist.

Aber weißt Du? Dank Dir können wir all das noch. Wir können die schönen Dinge sehen, weil Du das dunkelste Ding, Krabbe Kunibert heute vor zwei Jahren mit Dir genommen hast. Dieser Tag an dem Kunibert brannte hat die bittere Seite, dass Du Dich körperlich in Luft aufgelöst hast. Aber mehr als Deine Hülle, die starke Spuren von Kuniberts Scheren trug war gar nicht mehr übrig. Heute vor zwei Jahren zog Krabbe Kunibert bei uns aus. Für immer. Ich dank Dir für dieses Geschenk. Weil wir seit dem wieder langsam lernen durften, wie das Atmen ohne Angst wirklich funktioniert.

Du rockst weiter den Himmel und wir werden heute meinen Geburtstag und Kuniberts Feuerparty feiern, Deal? Ich denk an Dich.

5 Gedanken zu „Das erste und das letzte Mal; lieber Simon

Schreibe eine Antwort zu Jochen Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.