641 Tage ohne Dich

Geliebter Held, bitte verzeih dass wir Dich im Moment nicht im Zauberwald besuchen können. Aber weißt Du, das ist im Moment wirklich schwierig. Um zu Deinem Wald zu kommen brauchen wir die S-Bahn und zwei Busse. Oder die Ostseeoma, die uns fährt. Beides ist aktuell nicht möglich. Wir holen unsere Walddates nach, okay? Und dann … 641 Tage ohne Dich weiterlesen

Von Glibber, Schlamm und einer Symbiose

Dieses Wochenende war nix los. Wir waren fast immer zu Hause, wie hoffentlich Alle von Euch auch. Zum Glück haben wir einen Garten und ein Feld vor der Tür, das genutzt werden darf. Respekt an alle unter Euch, die das nicht haben. Wirklich! Aber fangen wir von vorne an. Am Freitag ist die Einhornbändigerin für … Von Glibber, Schlamm und einer Symbiose weiterlesen

Trauma oder auch; Das Monster, dass sich nicht abschütteln lässt

In den letzten Tagen sehe ich es immer öfter. In den Medien. Auch eine Freundin, die für uns einkaufen war stand damit vor der Tür. Menschen tragen es in der S-Bahn und in Österreich ist sie zum Einkaufen bereits Pflicht. Der Mundschutz. Von vielen belächelt. Andere halten ihn zurecht für nötig. Zumindest um die Menschen … Trauma oder auch; Das Monster, dass sich nicht abschütteln lässt weiterlesen

Von Be Schwimmen-Ing und einem Gedicht, Woche 3 von X

Woche 3 von x neigt sich dem Ende entgegen. Einen wirklichen Lagerkoller gibt es nicht. Wir sind vor allem aber Eines; Müde. Sehr müde. Während der kleine Batman inzwischen nahezu alle Mathehefte komplett durchgearbeitet hat und somit in diesem Fach am Schuljahresende angekommen ist, ist das Schreibschriftheft immer noch das böse Ding, dass der Hölle … Von Be Schwimmen-Ing und einem Gedicht, Woche 3 von X weiterlesen

Vom Lagerfeuer ohne Feuer, rostigen Schrauben und ganz viel Glitzer; unser Wochenende

Hach schön, zwei Tage ohne rigt now und Schreibschrift. Was war das schön. Am Freitag startete unser Wochenende. Am Nachmittag kamen ein paar Lebensmittel per inline Liefergedöns. Das letzte Mal bis auf Weiteres. Es gibt keine freuen Termine mehr. Einiges aber fehlte, so dass ich hoffte meine Wünsche am Montag irgendwem mitgeben zu können. Fürs … Vom Lagerfeuer ohne Feuer, rostigen Schrauben und ganz viel Glitzer; unser Wochenende weiterlesen

Von Right Now und Schulheften aus der Hölle

Nachdem die erste Woche im Ausnahmezustand noch recht gesittet lief, war es diese Woche zugegeben manchmal etwas schwieriger. Bis Mittwoch war noch alles okay, kleine Motivationslöcher im Homeschooling und schlechte Laune aufgrund fehlender Treffen mit Freunden waren da, aber händelbar. Und dann kam Donnerstag. Ein Tag an dem ich bereits mit einem komischen Bauchgefühl aufwachte. … Von Right Now und Schulheften aus der Hölle weiterlesen

Von Homeschooling, Erdbeerpflanzen und dem Lieblingsapfel; Unsere Woche 1 von X

Die erste Woche zu Hause ist vorbei. Ich mag es gar nicht geschafft nennen, denn es lief wirklich gut. Zu gut als ich es mit dem Wort „geschafft“ nennen wollen würde. Abgesehen von einer ab und an vorherrschenden Langeweile der Heldenkinder, klappte alles besser und sogar strukturierter als von mir befürchtet. Ein paar Schwierigkeiten gab … Von Homeschooling, Erdbeerpflanzen und dem Lieblingsapfel; Unsere Woche 1 von X weiterlesen

Von Übernachtungsgästen, Partystimmung und indischem Essen; unser Wochenende

So schnell wie es kam, so anstrengend es war, so schnell war es auch wieder; unser Wochenende. Am Freitag wollten wir am frühen Abend eigentlich in eine große Eishalle fahren um uns den Nussknacker anzusehen. Die Freude der Kinder war zunächst groß, legte sich aber wieder als klar wurde, dass wir dort nur mit den … Von Übernachtungsgästen, Partystimmung und indischem Essen; unser Wochenende weiterlesen

Warum das 2. Mal oft schwieriger ist als das Erste

Wir haben inzwischen alle Feiertage einmal ohne Simon durch, Meinen und Leos Geburtstag sogar schon zwei mal. Letztes Jahr hatte ich wenige Wochen nach Simons Tod Geburtstag. Das war der Tag, an dem er zeitgleich ins Krematorium gebracht wurde, erinnert ihr Euch? Der kleine Batman feierte 2 Monate nach Simons Himmelsreise seinen 6. Geburtstag. Darauf … Warum das 2. Mal oft schwieriger ist als das Erste weiterlesen