Die Frau des Toten, juristisch relevante Kommentare; warum es so still geworden ist

Ihr Lieben den folgenden Post habe ich bereits vor einer Woche geschrieben und haderte, wie so oft, ihn online zu stellen. Ich habe eine ungefähre Ahnung was der auslösen könnte. Aber nun denn, hier ist er. Heute ist der 2. Januar, es ist still im Haus. Alle außer mir schlafen, ich sitze hier und versuche … Die Frau des Toten, juristisch relevante Kommentare; warum es so still geworden ist weiterlesen

Das Angehörigen ABC; P wie psychische Erschöpfung

Liebste Angehörige, die die ihr jeden Morgen aufsteht, unterstützt, pflegt, da seid und unterstützt. Die, die eigentlich selbst auf dem Zahnfleisch gehen, es viel zu selten zugeben oder sich Hilfe holen. Ich verneige mich. Aufrichtig. Ehrlich. Aus eigener Erfahrung weiß ich wie anstrengend Euer Leben ist. Daran denken tut kaum Jemand, ihr irgendwann auch nicht … Das Angehörigen ABC; P wie psychische Erschöpfung weiterlesen

Das erste Bild

Am Abend bevor der Nikolaus gekommen ist, putzen die Kinder ihre Stiefel. Irgendwann auch die Hunde, die die Schuhbürste erstaunlich gut gefunden haben. Wir stellten Milch und Kekse in den Flur falls der bärtige Mann Hunger bekommt. Kurz bevor die Heldenkinder ins Bett gegangen sind, schrieben sie einen Brief. An den Nikolaus. was für ein … Das erste Bild weiterlesen

Das Angehörigen ABC; O wie Orientierung

Als Angehörige fühlte ich mich oft Orientierungslos; ähnlich wie in einer Wüste auf der Suche nach einer Oase. Ich konnte viele Dinge nicht verstehen, sowohl medizinische als auch zwischenmenschliche. Das ist zum Teil bis Heute so geblieben. Je nach Krankheitsgrad geraten auch Angehörige von einem Tag auf den Anderen in einen großen Strudel. Nichts ist … Das Angehörigen ABC; O wie Orientierung weiterlesen

Wie hast du den Kindern eigentlich den Tod erklärt? Und das Krematorium?

Die Frage nach dem "wie erklären" kam bereits öfter. Sowohl wie ich versucht habe das Thema Tod greifbar zu machen als auch die Tatsache, dass unser Held in einer Urne beigesetzt worden ist. Wie ist es möglich Kindern zu erklären was ein Krematorium ist? Sollte man das überhaupt sagen? Wie geht es den Minihelden jetzt? … Wie hast du den Kindern eigentlich den Tod erklärt? Und das Krematorium? weiterlesen

Wo hört die Medizin auf und wo fängt der übertriebene Ehrgeiz an?

Lieber Simon, Gestern war der Tag im Monat, den ich immer im Hinterkopf habe. Gestern waren es 16 Monate. 16 Monate ohne Dich. Ich zähle diesen Tag gar nicht unbedingt an, weil Du an einem 6. des Monats gestorben bist. Ich zähle ihn an, weil die 48 Stunden zuvor eingebrannt sind in mein Hirn. Jeden … Wo hört die Medizin auf und wo fängt der übertriebene Ehrgeiz an? weiterlesen

Angehörigen ABC; M wie Momentaufnahme

Ich kann mich noch genau an diese Abende erinnern. An Abende, die noch nicht so akut waren und ich weggehen konnte, während Simon über die Kinder wachte. An diesen Abenden konnte ich Frust ablassen, über Behandlungen, die nicht klappen wollten, über Stammzellspender, die sich nicht finden lassen wollten und über eine Beziehung, die gepeinigt war … Angehörigen ABC; M wie Momentaufnahme weiterlesen

Das Angehörigen ABC; L wie lächeln

Wenn die nächste Hiobsbotschaft kam, Wenn die Blutwerte im Keller waren und eine Transfusion her musste. Wenn ich den Kindern erzählte, dass der Papa in der Nacht wieder in die Klinik musste. Im Alltag. Wenn Simon Angst hatte. Als unser Held in Depressionen verfallen ist. Als das MDK das erste Mal im Haus war um … Das Angehörigen ABC; L wie lächeln weiterlesen

Wenn die Trauer plötzlich sichtbar wird

Ich habe Euch gestern bereits kurz von unserem Wochenende erzählt und der Tatsache, dass unser Haus im Moment eine einzige Baustelle ist. Am liebsten würde ich nur noch mit geschlossenen Augen durch unser Haus laufen. Abgesehen davon erfordert diese ganze Umzieh-, Umräum-, und Umbauaktion weit mehr psychische Kraft als ich es mir zuvor vorgestellt hatte. … Wenn die Trauer plötzlich sichtbar wird weiterlesen