Das Angehörigen ABC; J wie japsen

Der folgende Text galt für mich als Angehörige als auch für mich als Hinterbliebene eines Helden im Himmel. Als wir 2012 die Diagnose bekommen haben und ich mit meinem dicken Babybauch neben Simon in diesem Ärztezimmer gesessen hatte blieb mir die Luft weg. Ich erinnere mich daran, dass ich die Luft angehalten habe, möglicherweise weil … Das Angehörigen ABC; J wie japsen weiterlesen

Wie war das eigentlich; hast Du mit Deinem Held über das Leben danach gesprochen?

Nach wie vor erreichen mich immer wieder eine Fragen von Euch und ich werde versuchen alle so gut es geht zu beantworten. Wenn ihr also auch welche habt, gern her damit. Letzte Woche wurde ich gefragt ob ich mit unserem Helden über die Zeit nach seinem Tod gesprochen hatte. Über Dinge, die wir dann tun … Wie war das eigentlich; hast Du mit Deinem Held über das Leben danach gesprochen? weiterlesen

Das Angehörigen Alphabet; I wie Immun

Als Angehörige war ich gefühlt gegen alles immun und wenn ich es einmal nicht war, redete ich mir zumindest ein, dass ich es war. Was für ein seltsamer Einleitungssatz...naja. In der Hochphase von Krabbe Kunibert war ich nie krank. Zumindest erlaubte ich es mir nicht. Und wenn es mich doch mal niedergestreckt hatte, unterdrückte ich … Das Angehörigen Alphabet; I wie Immun weiterlesen

Wenn das eigene Leben zu langweilig ist

So, wieder ein kleiner Hinweis zuerst. In diesem Post schreibe ich hauptsächlich NICHT über mich, obwohl sich manche Erfahrungen ähneln. Auch hier bitte ich Euch darum, nett zu bleiben oder erst nachzudenken bevor kommentiert wird. Ich danke Euch! Woran merkt ihr, dass das Leben eines Menschen furchtbar langweilig sein muss? Diese Menschen interessieren sich wahnsinnig … Wenn das eigene Leben zu langweilig ist weiterlesen

Das Angehörigen Alphabet, H wie hungrig

Ha wie hungrig hört sich seltsam oder? Ich habe ewig überlegt wie ich das Gefühl, welches ich gleich versuche zu beschreiben, nennen sollte. Wobei, vielmehr war es eine labbrige Masse aus verschiedenen Emotionen. Das Angehörige gerne mal sich selbst vergessen erwähnte ich bereits. Als es Simon in den letzten Monaten und später in der Klinik … Das Angehörigen Alphabet, H wie hungrig weiterlesen

Das Angehörigen Alphabet; G wie Gast

Wenn Du ein Angehöriger bist, bist Du manchmal nicht mehr Du selbst. Mal abgesehen von den äußerlichen Veränderungen, tiefen Falten und dunklen Schatten unter den Augen. Als pflegender Angehöriger wird das manchmal noch etwas seltsamer. Im Haus sammeln sich plötzlich Berge von Medikamenten, die kindersicher weggeschlossen werden müssen; Morphin und medizinisches Cannabis waren da die … Das Angehörigen Alphabet; G wie Gast weiterlesen

25/25 Happy Silberhochzeit

Heute ist der Tag, den wir feiern wollten. Unsere Silberhochzeit. Die Silberhochzeit in unserer Zeitrechnung. Wir versprachen uns diese 25 auf jeden Fall wahrzunehmen und uns darüber im Klaren zu sein, welches Glück wir haben, das überhaupt feiern zu können. Das können wir nur, weil wir verheiratet sind, dass wir inzwischen in unterschiedlichen Ebenen leben, … 25/25 Happy Silberhochzeit weiterlesen

Freiheit

Heute ist ein Tag, an dem wir eines der größten Geschenke bekommen haben. Das mag sich absolut Empathielos, sarkastisch oder auch völlig durchgeknallt anhören. Alternativ geschmacklos. Es ist ein Geschenk, dass wir so nie wollten und es zunächst auch nicht zu schätzen gewusst hatten. Es ist ein Geschenk, dass zeitgleich so schwer zu tragen ist, … Freiheit weiterlesen

Das Angehörigen ABC, F wie Freak

Okay, ich gebe zu, bzw. wisst Ihr es eigentlich auch schon. Ich war noch nie der einfachste Mensch, schon immer eher etwas anders, sonderbar und skeptisch. Man könnte dies nun auf meine Vergangenheit im Teeniealter schieben. Ich aber glaube, dass das eher ein Charakterding ist. Wer weiß. Allerdings konnte ich das toppen, als unser Held … Das Angehörigen ABC, F wie Freak weiterlesen