Trauerphasen; in welcher steckst Du? In welcher stecke ich? Teil 2/4

Im letzten Blogpost zu diesem Thema erzählte ich Euch von der ersten Trauerphase, bzw davon wie Verena Kast diese beschrieben und ich sie an mir selbst wahrgenommen hatte. Heute erzähle ich Euch von der „zweiten Phase“; Aufbrechende Emotionen. In dieser Zeit kommt ein wahnsinnig großes Wirr Warr an Gefühlen zum Ausbruch. Schmerz, der sogar körperlich … Trauerphasen; in welcher steckst Du? In welcher stecke ich? Teil 2/4 weiterlesen

Trauerphasen; in welcher steckst Du? In welcher stecke ich? 1/4

Der Tod meines Mannes liegt inzwischen fast zwei Jahre zurück. Der zweite Todestag nähert sich. Ich erzählte Euch bereits dass man als Angehörige, als Zurückgebliebene hin und wieder gefühlt unter einer Art Dauerbeobachtung steht. Trauert man als Partner/in zu lange, könnte es langsam mal wieder gut sein. Das Leben ginge schließlich weiter. Kommt ein/e neue/r … Trauerphasen; in welcher steckst Du? In welcher stecke ich? 1/4 weiterlesen

Das Angehörigen ABC; T wie Trostpflaster

Wenn ihr Kinder habt, kennt ihr das vielleicht. Es steht eine unangenehme Untersuchung, eine Impfung oder eine Blutentnahme an. Nachdem dies geschehen ist haben manche Kinderärzte eine Art Zauberglas, Darin sind entweder kleine Figuren, Gummibären oder Salzstangen. Oder es folgen Sätze wie „ich weiß dass es piekst, aber es gibt Schlimmeres“ Während der langen Zeit … Das Angehörigen ABC; T wie Trostpflaster weiterlesen

Das Angehörigen ABC; S wie Saufkumpane

Ein Komisches Wort oder? Ich finde aber dass es auch auf die Meisten der nahen Angehörigen passt, erst recht wenn sie pflegende Angehörige sind. Das Wort „Saufkumpane! Habe ich irgendwann mal irgendwo gehört. Es beschreibt Menschen, die zusammensitzen, vermutlich ordentlich und wenig zaghaft trinken. Dabei reden sie über alles möglich oder auch nicht. Kann man … Das Angehörigen ABC; S wie Saufkumpane weiterlesen

Das Angehörigen ABC; R wie Radiergummi

Ich habe Euch bereits erzählt, dass von Außen betrachtet oft gesagt wird, dass eine schwere Erkrankung eines Partners die Beziehung zusammenschweißt. Oder dass es verurteilt wird, wenn der gesunde Part seine Sachen packt und geht. Es scheint fast schon eine romantische Vorstellung von dem zu geben, was eine tödlich verlaufende Erkrankung mit einem Paar machen … Das Angehörigen ABC; R wie Radiergummi weiterlesen

Das Angehörigen ABC; Q wie Status Quo

Bekommt einer Deiner Lieblingsmenschen die Diagnose einer schweren, möglicherweise tödlich verlaufenden Diagnose; ja dann ticken die Uhren anders. Erst recht wenn Euer Lieblingsmensch pflegebedürftig wird. In unserem Beispiel. Unser Status Quo im April 2012: Zwei Erwachsene, ein Kind, das grade ihren 4. Geburtstag feierte, das Zweite in meinem Bauch. Wir freuten uns auf unseren letzten … Das Angehörigen ABC; Q wie Status Quo weiterlesen

Die Frau des Toten, juristisch relevante Kommentare; warum es so still geworden ist

Ihr Lieben den folgenden Post habe ich bereits vor einer Woche geschrieben und haderte, wie so oft, ihn online zu stellen. Ich habe eine ungefähre Ahnung was der auslösen könnte. Aber nun denn, hier ist er. Heute ist der 2. Januar, es ist still im Haus. Alle außer mir schlafen, ich sitze hier und versuche … Die Frau des Toten, juristisch relevante Kommentare; warum es so still geworden ist weiterlesen

Das Angehörigen ABC; P wie psychische Erschöpfung

Liebste Angehörige, die die ihr jeden Morgen aufsteht, unterstützt, pflegt, da seid und unterstützt. Die, die eigentlich selbst auf dem Zahnfleisch gehen, es viel zu selten zugeben oder sich Hilfe holen. Ich verneige mich. Aufrichtig. Ehrlich. Aus eigener Erfahrung weiß ich wie anstrengend Euer Leben ist. Daran denken tut kaum Jemand, ihr irgendwann auch nicht … Das Angehörigen ABC; P wie psychische Erschöpfung weiterlesen

Das erste Bild

Am Abend bevor der Nikolaus gekommen ist, putzen die Kinder ihre Stiefel. Irgendwann auch die Hunde, die die Schuhbürste erstaunlich gut gefunden haben. Wir stellten Milch und Kekse in den Flur falls der bärtige Mann Hunger bekommt. Kurz bevor die Heldenkinder ins Bett gegangen sind, schrieben sie einen Brief. An den Nikolaus. was für ein … Das erste Bild weiterlesen

Das Angehörigen ABC; O wie Orientierung

Als Angehörige fühlte ich mich oft Orientierungslos; ähnlich wie in einer Wüste auf der Suche nach einer Oase. Ich konnte viele Dinge nicht verstehen, sowohl medizinische als auch zwischenmenschliche. Das ist zum Teil bis Heute so geblieben. Je nach Krankheitsgrad geraten auch Angehörige von einem Tag auf den Anderen in einen großen Strudel. Nichts ist … Das Angehörigen ABC; O wie Orientierung weiterlesen